Fühlen Sie sich von Facebook verfolgt?

smartBRAND - Agentur für Personenvermarktung, Personal Branding Reputation Management

Fühlen Sie sich von Facebook verfolgt?

Nicht immer ist uns bewusst, was das Internet eigentlich alles kann und was es eigentlich mit uns macht. Das WWW – World Wide Web – weiß mehr über uns, als uns lieb und bewusst ist. Warum? Weil wir unsere Browser tagtäglich mit Informationen füttern. Und weil das Web weiß, wo wir gerade sind. 

Wenn wir online Flüge nach New York suchen, so wird uns Facebook wenig später Werbungen für Sightseeing Attraktionen, Hotels oder Flugangebote für diese Stadt zeigen. Ob das nun hilfreich oder erschreckend ist, da teilen sich die Meinungen.

Wenn Sie kürzlich auf Facebook waren, so ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass Facebook Ihnen Freunde vorschlägt, „Personen die du vielleicht kennst“ nennt das Netzwerk es. Diese Personen müssen Sie gar wirklich nicht kennen, doch Facebook ist der Meinung, es gibt Gemeinsamkeiten zwischen Ihnen und diesen Menschen.

Doch woher kommen diese mysteriösen Vorschläge?

Facebook arbeitet hier mit mehreren Hilfsmitteln. Einerseits werden Ihnen Menschen vorgeschlagen, die mit Ihren „Freunden“ bereits verlinkt sind. Ist dies der Fall, dann erscheint unter dem Namen des vorgeschlagenen Freundes die Information „XY gemeinsame Freunde“. Andererseits schlägt es einem Personen vor, die gemeinsame Interessen mit Ihnen teilen, die gleichen Beiträge „geliked“ haben, oder gar an demselben Arbeitsplatz angestellt sind, sofern Sie diese Information auf Ihrem Profil preisgegeben haben.

Doch das wohl erschreckendste Hilfsmittel das Facebook nutzt, ist die Smartphone-Standort Funktion. Hier speichert das Netzwerk Ihre Geodaten, und verlinkt Sie dann mit Menschen, die an dem selben Ort waren wie Sie. In diesem Fall reicht es, wenn beide Nutzer die Facebook-App auf Ihrem Smartphone installiert haben und sich zur selben Zeit im gleichen Supermarkt, im selben Wartezimmer oder im gleichen Fitness Center befinden. Facebook speichert dann Ihren Standort und nur wenige Stunden später fragen Sie sich woher Sie das Gesicht kennen, welches Facebook Ihnen unter „Personen die du vielleicht kennst“ vorschlägt.

Dass das soziale Netzwerk hiermit immens unsere Privatsphäre verletzt ist klar. Doch wie kann man sich dagegen schützen?

Sollten Sie ein Smartphone besitzen, so gehen Sie immer sicher, dass in Ihren Einstellungen die Ortungsdienste für gewisse Applikationen deaktiviert sind. Um zu vermeiden, dass Facebook Ihre Geodaten speichert, ist der sicherste Weg, das Programm am Handy nicht zu installieren.

Sollten Sie es jedoch dringend brauchen, so schalten Sie einfach in Ihren Einstellungen den Ortungsdienst für das Programm aus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Akzeptieren